Lectures on Digital PhotographyStanford-Professor erklärt wie Fotografie wirklich funktioniert

Lectures on Digital Photography alt

In Zeiten, in denen Kinder nach Instagram-Filtern benannt werden, kann ein bisschen Basiswissen nie schaden.

Marc Levoy ist ein Pionier der digitalen Fotografie, er lehrte von 2009-2014 in Stanford „Digital Photography“ und leitet heute ein Forschungsteam bei Google, das sich mit computerbasierter Fotografie befasst. Dort hielt er im Frühjahr eine Vorlesung zur digitalen Fotografie auf Basis einer Lehrveranstaltung, die er so auch schon in Stanford abhielt. 18 Veranstaltungen umfasst die Reihe und nimmt das Phänomen der Fotografie en detail auseinander. Von technischen Konzepten, über Geschichte, Bildkomposition bis hin zur Praxis. Das ist ohne Frage viel Holz und viel Lehrmaterial, aber man kann sich gewiss sein, hier bei einem der besten zu lernen. Denn nicht nur professionelle Fotografen monieren nicht zu Unrecht: Fotografie ist so viel mehr als nur einen Button auf dem Smartphone zu drücken. Die vollständige Video-Vorlesungsreihe findet Ihr unten. Weitere Informationen zu der Vorlesung hinter diesem Link: Lectures on Digital Photography

Das ist die Maschine Jam von Native InstrumentsMit dem neuen Controller macht Techno wieder Spaß

Wochenend-WalkmanDiesmal mit Drugdealer, Young Thug und Masayoshi Fujita & Jan Jelinek